E-Wallets Anbieter

    Mit Paypal bezahlen im Casino Club

    Alle Infos auf einen Blick

    Die Geschäftsabwicklung über das Internet ging einher mit dem Online-Banking, das es Kunden seit jeher ermöglicht, Transaktionen und Bankgeschäfte über das Internet zu tätigen. In Deutschland nutzen inzwischen rund 25 Millionen Menschen Online-Banken für ihre Finanzorganisation, denn schließlich verlagert sich der Markt zunehmend auf die virtuelle Welt und auch die Sicherheit der Internet-Banken hat rapide zugenommen; Online-Shops oder auch Online-Casinos nutzen Online-Banken für die Transaktionen. Klar herauskristallisiert haben sich – trotz des inzwischen riesigen Spektrums an Anbietern – drei Online-Banken, die als besonders hochwertig und seriös gelten.

    Skrill

    Seit Januar 2012 heist Moneybookers Skrill, es hat 1 Jahr gendauert bis alles verändert wurde.

    Mehr als eine halbe Million Menschen nutzen allein in Deutschland das E-Geld-Institut Skrill, das im Jahr 2001 in London gegründet wurde unter dem Namen Moneybookers und ein Jahr später dann seine virtuellen Pforten öffnete. Bereits vier Jahre nach seiner Gründung konnte die Online-Bank rund 1,6 Millionen Kunden weltweit vorweisen, vor allem aus dem europäischen Großraum; heute sind es weltweit etwa vier Millionen Nutzer. Insgesamt ist das Unternehmen in über 35 Ländern auf zwölf verschiedenen Sprachen kostenlos aufrufbar, ein Konto bei Skrill ist also kostenfrei, sofern auch regelmäßig Transaktionen über das Online-Konto durchgeführt werden. Rund 1,5 Milliarden Euro werden dabei durchschnittlich jedes Jahr über Skrill transferiert.

    Die Online-Bank, die der Gatcombe Park Ventures Limited unterliegt, wird von der britischen Regulierungsbehörde (FSA) kontrolliert und überwacht, weswegen das Unternehmen auch große Sicherheitsstandards bietet. Insgesamt hat sich Skrill auf internationale Transaktionen spezialisiert, vor allem aber auch auf den Online-Handel sowie neuartige Internetbranchen, wie die des Online Gamblings. Im Jahr 2008 erweiterte die Online-Bank die Vertriebsabteilung und fokussierte sich neu auf den allgemeinen E-Commerce für Privatpersonen, besonders aber auch für Großbetriebe und Unternehmen.

    NETELLER

    Inmitten der Irischen See auf der Isle of Man hat das global agierende Online-Banking Institut NETELLER seinen Firmensitz. Im Jahr 1999 wurde das Unternehmen gegründet und unterliegt der britischen Muttergesellschaft Neovia Financial PLC, die in 170 verschiedenen Ländern vertreten ist. Transaktionen sind dabei sowohl zu Privatpersonen wie auch Unternehmen und Banken möglich. Wie auch Moneybookers wird NETELLER von der Financial Services Authority (FSA), der britischen Regulierungsbehörde, überwacht. Die Online-Bank gilt jedoch nicht nur als sehr sicher, sondern unterstützt inzwischen zahlreiche Zahlungsmethoden und Währungen, sodass NETELLER unter der Neovia Financial PLC universell eingesetzt werden kann.

    PayPal

    Nachdem 1998 das Unternehmen Confinity gegründet worden und 2000 mit dem Online-Finanzdienstleister X.com fusioniert worden war, entstand das heute wohl größte und bekannteste Online-Banking Unternehmen PayPal. Im Jahr 2002 wurde das Unternehmen dann nach einigen Erfolgen von dem Internet-Auktionshaus eBay für 1,5 Milliarden US-Dollar aufgekauft und in den Zahlungsmethoden von eBay fest integriert. Vor allem durch die Unterstützung von eBay wurde PayPal zu den Vorreitern des Online-Bankings; inzwischen besitzt das Unternehmen weltweit etwa 210 Millionen Nutzerkonten in etwa 190 verschiedenen Ländern, was die Online-Bank zu einer der Größten ihrer Art macht. Seit einigen Jahren besitzt das Unternehmen neben dem Hauptsitz im kalifornischen San José auch einen Unternehmenssitz in Luxemburg für die Tochtergesellschaft PayPal Europe. Seit 2004 steht PayPal auch schrankenlos in Deutschland zur Verfügung, wobei hier inzwischen etwa zehn Millionen Kunden registriert sind. Anders als in den USA, wo auch Schecks möglich sind, werden in Deutschland, wie auch in den meisten europäischen Ländern, nur Lastschrift, Kreditkarte, Online-Überweisung und Guthabenbelastung des PayPal-Kontos, auf das ebenfalls Geld eingezahlt werden kann, als Zahlungsmethoden unterstützt.

    Die Online-Bank PayPal unterstützt weltweit nahezu jegliche Zahlungsmethoden, die über das Internet möglich sind. Der Datenschutz wird durch die SSL-Verschlüsselungsmethode garantiert, darüber hinaus wird das Unternehmen in Europa durch die in Luxemburg sitzende Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) überwacht. Inzwischen hat PayPal jedoch seinen Fokus auch auf Finanzabwicklungen fernab von eBay gelegt: Der gesamte Online-Handel sowie Transaktionen zwischen Privatpersonen und/oder Unternehmen auf der ganzen Welt sind mittlerweile über das international agierende PayPal möglich.

    Das 888 Casino ist als erstes deutschsprachiges Online Casino lizensiert worden, PayPal Einzahlungen zu akzeptieren. Somit ist es nun möglich von Deutschland aus mit Paypal Ein- und Auszahlungen zu generieren.

    Hier finden Sie eine Liste der bekanntesten Paypal Casinos.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT