Ein Strategie-Guide für große Poker-Turniere

    Beim Winner Takes It All Pokertunier gewinnt nur der Sieger
    Beim „The Winner Takes It All“-Pokertunier gewinnt nur der Sieger einen Preis
    Worauf kommt es Dir bei einem großen Turnieren an? Online wie offline sind Pokerturniere sehr beliebt, weil sie für einen verhältnismäßig geringen Einsatz ein großes Preisgeld versprechen. Jeder der es „in the money“ geschafft hat, bekommt wenigstens seinen Einsatz plus kleinen Gewinn zurück. Doch eben weil Turniere immer öfter favorisiert werden, ist die Teilnehmerzahl nicht gerade unerheblich. Je mehr Spieler, desto größer der Glücksfaktor und umso wichtiger, dass eine solide Strategie verfolgt wird.

    Poker online spielen kannst Du hier:

    Die besten Poker-Anbieter
    Pokerraum Bonus
    Pokerstars 30$ für 10$ spielen
    888 Online Poker 888 Poker 88 Dollar geschenkt spielen
    Online Poker bei Iron Poker Iron Poker 200% bis zu 1500 Euro spielen
    Online Poker bei William Hill William Hill Poker 10 Euro geschenkt spielen
    Everest Poker Logo Everest Poker 200% bis zu 1500 Euro spielen

    Geduld & Fokus

    Beim Online Poker werden die Karten sehr schnell gedealt, in Spielbanken wirkt ein Turnier besonders am Anfang aber sehr träge. Die Spieler müssen Platz nehmen, manche verspäten sich und auch dann will die Action nicht so richtig Fahrt aufnehmen. Natürlich gibt es mal den einen oder anderen All-In-Kandidaten, welcher sofort seinen Stack verdoppeln oder wieder gehen will. Aber meistens bleibt es ruhig und dann ist Geduld gefragt.

    Im Gegensatz zum Cashgame, kann hier jede Hand auch die letzte sein. Der Fokus sollte daher zunächst auf das Erreichen der Preisgelder liegen. Diese erste Etappe ist sehr langwierig und man muss sich sehr zurückhalten, damit in dieser Zeit andere Spieler das Feld verlassen. Einer nach dem anderen geht, bis du dann „in the money“ bist.

    Beobachtung & Analyse

    Auch wenn du selbst für wenig Action einstehst, heißt es nicht, dass du untätig sein kannst. In der Anfangsphase lehnst du dich zurück und wartest auf gute Hände. Währenddessen beobachtest du deine Gegner, so wie du es bei den Cashgames machst. Wer ist loose, wer spielt tight? Gibt es einen Maniac und gegen wen sollte man ohne ein Monster lieber nicht raisen? Informationen sammeln ist das A und O.

    Die heiße Phase

    Wenn du die Geldränge dann erreicht hast, hängt deine Vorgehensweise von der Größe deines Stacks ab. Mit nur noch wenigen Big Blinds musst du aus guter Position Pötte stehlen. Zählst du dagegen zu den Chipleader, kannst du abwarten und achte auch immer auf die Größe der gegnerischen Stacks. Pass also auf, mit wem du dich anlegen willst!

    Pokerturniere nur etwas für Profis?

    Dieser Eindruck entsteht, denn sehen wir uns ein paar typische Turniere auf PokerStars oder Party Poker an, so vergeht viel Zeit bis der Gewinner feststeht. Eine kleine Analyse im Vorfeld ist hier ratsam, um dann festzustellen, ob man die eigene Freizeit danach ausrichten kann bzw. ob diese überhaupt reicht. Denn wer so ganz nebenbei noch arbeiten gehen muss, kann sich seine Zeit nicht frei einteilen wie ein Profi. Demnach ist mit vielen starken Spielern zu rechnen, wobei es auch auf die Art des Turniers ankommt.

    Denn mittlerweile gibt es diverse Optionen. Manche beschreiben das Anheben der Blinds, wie Regular, Speed, Turbo, Hyper Turbo usw. Allein dieser Faktor entscheidend über Stunden, wenn die Teilnahme entsprechend groß ist. Es sei nochmal gesagt, sich die letzten Turnieren und deren Spielzeit anzeigen zu lassen, helfen einem dabei den Durchschnitt zu erahnen. Ein Turnier mittendrin abbrechen zu müssen weil die Arbeit oder eine andere Verpflichtung ruft, das wäre doch mehr als ärgerlich.

    Online Poker: den meisten Profit in wenig Zeit

    Turniere beim Online Poker existieren zahlreich, viele sind zum Standard geworden. Wir wollen heute mal unabhängig vom Bankroll Management und den verschiedenen Buy Ins über ein ganz anderes Thema schreiben. Denn die klassischen Turniere sind trotz virtuelle Präsenz vor allem eines: sehr zeitaufwändig. Daher gilt eine gute Planung ist die halbe Miete.

    Sit and Go als Alternative

    Auch Optionen wie Rebuy oder Add On bis zu einem gewissen Limit bestimmen darüber, wie viele Spieler über einen gewissen Zeitraum im Mittelfeld verbleiben. Wer ein reguläres Turnier mit hoher Teilnehmerzahl und Rebuy sowie Add On bestreitet, der findet sich nicht selten in einer Session von sechs oder mehr Stunden wieder.

    Den Kompromiss zwischen Cashgame und Turniere bilden die Sit and Goes. Hierbei ist mit 30-60 Minuten Zeitaufwand zu rechnen und es wird mehr technisch gepokert. Multi-Tabling ist aufgrund der gleichen Struktur mit 4-6 Tischen auch problemlos möglich.

    Die besten Anbieter zum Poker spielen:

    Die besten Poker-Anbieter
    Pokerraum Bonus
    Pokerstars 30$ für 10$ spielen
    888 Online Poker 888 Poker 88 Dollar geschenkt spielen
    Online Poker bei Iron Poker Iron Poker 200% bis zu 1500 Euro spielen
    Online Poker bei William Hill William Hill Poker 10 Euro geschenkt spielen
    Everest Poker Logo Everest Poker 200% bis zu 1500 Euro spielen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT