Westspiel: Trennung von Casino-Chef bestätigt

Vor einem halben Jahr ist Henning Graf von Schwerin mit großen Ambitionen seinen Dienst als Sprecher der Geschäftsführung beim Casino-Betreiber Westspiel angetreten. Jetzt ist allerdings schon wieder Schluss, denn die Auffassungen von Eigentümer und Chef gehen offenbar zu weit auseinander.

Nur sechs Monate auf seinem Posten

Es war schon eine enorm kurze Zeit als Chef der Westspiel-Casinos: Henning Graf von Schwerin wird nach nur sechs Monaten seinen Job wieder an den Nagel hängen. Der Grund hierfür sind Differenzen mit dem Eigentümer, der NRW.Bank. Diese teilte mit, dass der Chef aufgrund „strategischer Differenzen in der weiteren Ausrichtung von Westspiel“ entlassen worden sei. Beide Parteien haben sich laut Aussage der NRW.Bank, übrigens der einzige Eigentümer von Westspiel, auf einen Auflösungsvertrag geeinigt.

Betrieben werden von dem Unternehmen die Casinos in Bremen, Dortmund, Aachen, Duisburg und Bad Oeynhausen, wobei die letzten Jahre allerdings nicht gut verliefen. Allein in 2016 fuhr der Konzern einen Verlust von 2,9 Millionen Euro ein.

Bildquelle: ThomasWolter @ Pixabay