UK: Glücksspielbranche vermeldet starke Zuwächse

Es lässt sich sicherlich ohne Umschweife behaupten, dass es sich beim britischen Glücksspielmarkt um den vielleicht mächtigsten Markt der letzten Jahre handelt. Reguliert wird das ganze Treiben von der britischen Gambling Commission. Diese überwacht aber nicht nur, sondern analysiert auch – und hat jetzt einen Bericht zu den Entwicklungen der Branche in den letzten drei Jahren vorgelegt. So viel kann verraten werden: Die Ergebnisse sind herausragend.

Zuwächse über Zuwächse in der Branche

Wie gut geht es der britischen Glücksspielbranche wirklich? Geht es nach einem Bericht der Gambling Commission, dann sehr gut. Die britische Glücksspielbehörde hat diesen jetzt nämlich veröffentlicht, um die Entwicklungen in der Glücksspielbranche in den letzten Jahren aufzuzeigen. Getan wird das regelmäßig, gewertet werden dabei jeweils Zeiträume von drei Jahren. Und in den letzten drei Jahren konnte sich die Glücksspielbranche im Vergleich zum Vor-Zeitraum über ein dickes Plus von insgesamt 4,2 Prozent im Spielertrag freuen. In „harten Zahlen“ bedeutet das für die Branche Einnahmen von rund 16,2 Milliarden Euro, wobei nahezu alle Bereiche in den letzten Jahren Zuwächse verzeichnen konnten.

Online-Glücksspiele haben sich dabei ziemlich eindeutig zu einem felsenfesten Trend der letzten Jahre entwickelt und konnten ihren Marktanteil auf ganze 37 Prozent hochschrauben. Damit aber nicht genug, denn der Online-Markt verzeichnete wiederum ein Plus von starken 12,8 Prozent im Vergleich zu den drei Jahren zuvor. Allein rund sechs Milliarden Euro sollen die Online-Unternehmen in den letzten drei Jahren eingenommen haben, wobei diese überwiegend durch die Sportwetten und die Online Casinos gestellt werden. So stiegen die Einnahmen bei den Online Casinos um mehr als 54 Prozent auf rund 3,2 Milliarden Euro an. Bei den Sportwetten beträgt der Anstieg immerhin noch fast 39 Prozent, so dass hier rund 2,4 Milliarden Euro in den vergangenen drei Jahren eingenommen werden konnten.

Die Briten spielen am liebsten Automatenspiele

Des Briten liebstes Spiel ist laut UKGC-Bericht das Spielen an verschiedenen Spielautomaten im Internet. Die Online Slots zum Beispiel generierten allein ein Wachstum von fast 70 Prozent und vermeldeten Einnahmen von rund 2,2 Milliarden Euro. Bei den Tischspielen wie Roulette und Black Jack ist es online ein bisschen weniger. Diese landen mit einem Ertrag von rund 345 Millionen Euro aber direkt hinter den Spielautomaten und Slots. Klassische Spielautomaten, die also in stationären Casinos zu finden sind, konnten ihre Einnahmen auf zwei Milliarden Euro steigern, die landbasierte Branche verzeichnete insgesamt ein Wachstum von 4,1 Prozent und erzielte damit Erträge von rund 3,3 Milliarden Euro.

Bei den Sportwetten können die Fußballwetten als beliebteste Anlaufstelle der Engländer bezeichnet werden. Die Fußballwetten konnten ihren Gesamtertrag auf 1,1 Milliarden Euro anheben, auf Platz Zwei finden sich die Pferdewetten mit Erträgen von rund 677 Millionen Euro.

Sonderfall Off-Course-Wetten

Obwohl es derzeit für die Branche insgesamt also sehr gut aussieht, gibt es mit den Off-Course-Wetten auch einen kleinen Sonderfall. Auch hier wurden in den letzten Jahren dicke Zuwächse verbucht, so dass Erträge von rund 3,4 Milliarden Euro erzielt werden konnten. Platziert werden diese Off-Course-Wetten an den sogenannten Fixed Odds Betting Terminals, die in Großbritannien zwischenzeitlich im ganzen Land zu finden waren. Hier können die Spieler aber nicht nur Einsätze bei Sportwetten platzieren, sondern dies auch beim Roulette tun. Und das nicht zu knapp: 100 Pfund sind die Obergrenze für einen Rundeneinsatz, möglich sind also innerhalb kürzester Zeit horrende Umsätze. Genau daran stört sich allerdings die Politik, weshalb der Maximaleinsatz an den Fixed Odds Betting Terminals auf zwei Pfund begrenzt werden soll. Aus diesem Grund gehen Experten davon aus, dass zumindest dieser Zweig in den kommenden Jahren Rückgänge verzeichnen muss. Schon jetzt haben zahlreiche Shops ihre Türen geschlossen, angesichts der mächtigen Konkurrenz aus dem Internet dürften noch weitere Betriebe folgen.

Wirklich zufrieden können mit den vergangenen drei Jahren also vor allem die Anbieter sein, die ihr Geschäft im Internet zur Verfügung stellen. Das zeigt auch die Zahl der Kontoeröffnungen, denn die stieg seit April 2015 um 14,4 Prozent an. Anders gesagt: Mehr als 35 Millionen Briten haben seit dem ein Konto bei einem Online-Glücksspielanbieter eröffnet.

Anmelden, News erhalten & mit Glück eine 50 € Paysafecard gewinnen!

Melde Dich für die Casino Guide-News an und nehme an unserer monatlichen Verlosung einer 50,00 Euro Paysafecard teil! Deine Vorteile:

  • ✓ Du nimmst jeden Monat an der Verlosung für die 50,00 Euro Paysafecard teil
  • Aktuelle News rund um Online Casinos
  • ✓ Infos zu exklusiven Bonusangeboten