Novomatic: Verstärkung durch Ex-Grünen-Chefin Glawischnig

Für Unternehmen ist es bekanntlich immer interessant, sich mit ehemaligen Politikern eine fachgerechte Verstärkung ins Boot zu holen und so möglicherweise auch von der einen oder anderen Verbindung zu profitieren. Novomatic hat dies ebenfalls mal wieder getan und die ehemalige Grünen-Chefin Eva Glawischnig verpflichtet.

Nicht der erste Ex-Politiker bei Novomatic

Ob ehemaliger Innenminister oder ehemaliger Kanzler: Novomatic hat bereits mehrere Politiker davon überzeugen können, für das Unternehmen zu arbeiten. Eva Glawischnig, die ehemalige Chefin der Grünen, ist nun der nächste Zuwachs in Persona eines Politpromis. Übernehmen soll die erfahrene Politikerin beim Entwickler die Beratung bei ökologischen und juristischen Fragen.

Galwischnig selber erklärte, sie interessiere Novomatic besonders deshalb, weil es sich um einen „Konzerntanker“ handelt. Kurios: Eigentlich gelten die Grünen als die Partie, die sich enorm stark gegen die Arbeiten des Konzerns einsetzt. Unterm Strich eine Entscheidung, die für eine ganze Menge Gesprächsstoff sagt.

Bildquelle: MichaelGaida @ Pixabay