Niederlande: Zahlreiche Bewerbungen für Online-Lizenzen

Ab 2020 sollen in den Niederlanden auch private Unternehmen aus dem Ausland ihre Glücksspielprodukte im Internet anbieten dürfen. Bislang genießt das heimische Holland Casino hier noch eine Monopolstellung. Allerdings: Seit der Markt formell bereits geöffnet wurde, ist der Ansturm riesig. Und die Glücksspielaufsicht scheint nicht ganz hinterherzukommen. So wurde jüngst erst angekündigt, dass die Lizenzen wohl  erst ab 2021 vergeben werden. Also gut ein Jahr nach der eigentlichen Marktöffnung.

Bis 21. Juni läuft die Vor-Bewerbungsfrist

Das niederländische Parlament hat bereits im Februar dieses Jahres ein neues Glücksspielgesetz auf den Weg gebracht. Bislang ist es in den Niederlanden nur dem heimischen Anbieter vom Holland Casino gestattet, stationär und online seine Angebote zur Verfügung zu stellen. Insbesondere stationär hat sich der Anbieter in den letzten Jahren auch klar zur Nummer Eins entwickelt, online allerdings wurde die Vormachtstellung bislang nur wenig ausgenutzt. Ein  Umstand, der sich möglicherweise noch zum Problem entwickeln könnte – denn jetzt drängt die Konkurrenz aus dem Ausland auf den Markt.

Seit der Gesetzesänderung laufen die Vorbereitungen für die Marktöffnung auf Hochtouren. Offiziell sehen die Pläne vor, dass die Glücksspielaufsicht die Lizenzen für die Anbieter im Jahre 2021 ausstellt, die Marktöffnung soll bereits 2020 erfolgen. Gerade erst vor wenigen Wochen teilte die Glücksspielbehörde mit, dass man deutlich mehr Zeit benötige, als eigentlich gedacht. Zeit also auch für das Holland Casino, um sich auf den Andrang der Konkurrenz vorzubereiten. Und der ist wahrlich vorhanden.

Vor-Bewerbungsphase lockt rund 80 Anbieter an

Erst am 5. Juni hat die Glücksspielbehörde einen gesonderten Bereich auf der eigenen Webseite ins Leben gerufen, in welchem sich die Unternehmen für eine Lizenzbewerbung vormerken lasse können. Bis zum 21. Juni läuft diese Frist noch, die Resonanz zeigt aber bereits jetzt rund 80 Bewerbungen. Welche Unternehmen dies genau sind, teilte die Behörde allerdings noch nicht mit. Es ist jedoch davon auszugehen, dass sich vor allem die aktuell größten Unternehmen auf den internationalen Märkten für den niederländischen Markt bewerben. Jedenfalls weiß die Glücksspielaufsicht: Das Interesse am Markt ist auf jeden Fall vorhanden.

Gegenüber dem Holland Casino bringen zahlreiche ausländische Unternehmen einen großen Vorteil mit sich, welcher vor allem in der Erfahrung zu finden ist. Während der heimische Anbieter seine Chancen auf dem Monopol-Markt bislang nämlich nicht genutzt hat, waren die ausländischen Unternehmen auf anderen Märkten deutlich aktiver. Dennoch blickt Holland-Casino-Chef Erin Van Lambaart aber zuversichtlich in die Zukunft.

Bereit für die Konkurrenz?

Bereits im April teilte dieser in einem Statement mit, dass man nicht weniger als das beste Glücksspielunternehmen in Europa werden wolle. Im Detail erklärte der Boos: „Mit der Umsetzung unserer Strategiepläne HC2020, gemäß derer wir zum besten Glücksspielunternehmen Europas werden wollen, liegen wir gut in der Planung. Die Vorbereitungen auf unsere digitalen Angebote laufen nach Plan, so dass wir bereit sein werden, sobald der Online Markt eröffnet wird. Bei all dem berücksichtigen wir permanent unsere Verantwortlichkeit in Bezug auf unsere Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit gegenüber den Kunden.“ Dennoch fordert Van Labaart auch, dass Bewerberfeld deutlich auszudünnen. So sollen in den Augen des Casino-Chefs keine Anbieter für eine Lizenz in Frage kommen, die in der Vergangenheit bereits ohne diese auf dem holländischen Markt ihre Spiele angeboten haben – ob dieser Vorschlag von der zuständigen Behörde aufgegriffen wird, ist allerdings mehr als unklar. Sollte er umgesetzt werden, verkleinert sich die Anzahl der Konkurrenz definitiv deutlich.

Dennoch scheint es so, als würde sich das Holland Casino zumindest intensiv auf den Markteinstieg online vorbereiten. Bereits seit mehreren Wochen arbeitete man offenbar schon an der Digitalisierung des Angebots, immerhin wird mit dieser auch schon tatkräftig auf der hauseigenen Webseite geworben. Genau wie alle anderen Unternehmen, muss sich allerdings auch das Holland Casino für eine digitale Lizenz auf dem veränderten Markt jetzt noch einmal neu bewerben. Wenig überraschend ist man daher stark darum bemüht, möglichst als einer der ersten Anbieter seine Lizenz zu erhalten und dementsprechend gleich Spieler an sich binden zu können. Eines steht aber auch fest: Unterschätzen darf der niederländische Anbieter seine Konkurrenz nicht. Die hat nämlich in der jüngeren Vergangenheit bereits auf ganz unterschiedlichen Märkten schon gezeigt, dass sie einiges zu bieten hat.

Anmelden, News erhalten & mit Glück eine 50 € Paysafecard gewinnen!

Melde Dich für die Casino Guide-News an und nehme an unserer monatlichen Verlosung einer 50,00 Euro Paysafecard teil! Deine Vorteile:

  • ✓ Du nimmst jeden Monat an der Verlosung für die 50,00 Euro Paysafecard teil
  • Aktuelle News rund um Online Casinos
  • ✓ Infos zu exklusiven Bonusangeboten