MGM: Übernahme vom Rocksino in Ohio ist perfekt

Bereits im September vergangenen Jahres wurde die Immobilie des Hard Rock Rocksino in Ohio von einer Tochtergesellschaft der in Las Vegas ansässigen MGM Resorts international übernommen. Jetzt hat der Konzern komplett zugeschlagen und sich sämtliches Betriebsvermögen in einer Übernahme gesichert. Und das aus gutem Grund, denn der Standort in Ohio könnte sich in den kommenden Monaten perfekt entwickeln.

Gute Lage harmoniert mit gesetzlichen Rahmenbedingungen

„Im Laufe der Jahre haben wir unsere Präsenz in den wichtigsten US-Regionen strategisch und sorgfältig aufgebaut. Hier können wir unser Know-How einbringen, unsere Cross-Marketing-Bemühungen maximieren und das Unternehmenswachstum vorantreiben. Das neue Resort bekräftigt diese Strategie. Wir sind auf die Zukunft des MGM Northfield Parks gespannt, der sich unter der Marke MGM als Marktführer in Ohio festigen wird“, erklärt CEO Jim Murren zu der Übernahme des ehemaligen Rocksino der Hard Rock Gruppe. In der Tat ist die Übernahme vor allem strategischer Natur. Bekanntermaßen haben die USA den Umgang mit ihrer Sportwetten-Gesetzgebung in den letzten Monaten geändert.

Der Weg ist jetzt frei für die bundestaatliche Regulierung, welche von jedem Bundestaat in eigener Verwaltung durchgeführt werden kann. Ohio wiederum zählt mit rund zwölf Millionen Einwohnern zu den Top-Märkten der Bundestaaten und ist für die Glücksspielunternehmen ganz besonders interessant. Und: Noch im laufenden Quartal wird damit gerechnet, dass die Abgabe der Sportwetten hier legalisiert wird. Die Folge: MGM sichert sich einen optimalen Standort für seinen Betrieb, direkt zwischen den Metropolen von Akron Cleveland.

Auch die Aktionäre dürften sich freuen

Bis zur kompletten Übernahme des Rocksinos war es allerdings ein langer und durchaus eigenwilliger Weg. Bereits im September 2018 wurde die Immobilie von der MGM Growth Properties übernommen – einer Tochter der MGM Resorts International. Gezahlt wurde damals rund eine Milliarde US-Dollar, jetzt wandert das Casino samt sämtlichem Betriebsvermögen von den MGM Growth Properties weiter in die Hände des Mutterkonzerns, welcher das Gebäude wiederum für 275 Millionen US-Dollar pro Jahr an die Immobilien-Tochter vermieten wird. Dieser Deal ist zwar äußerst eigenwillig, gleichzeitig aber in den Augen der Immobilien-Tochter aber auch mit einigen Vorteilen für die Aktionäre verbunden. Das jedenfalls erklärt CEO James Stewart: „Durch die Hinzunahme der Immobilie zum Master-Leasing werden die MGP-Aktionäre weiterhin von unserer marktführenden Nettomietdeckung, unserem beträchtlichen Cashflow sowie unserem starken Kreditprofil profitieren.

Abgesehen davon handelt es sich beim Rocksino aber auch um ein beeindruckend großes Bauwerk und sogar das größte Casinoresorts des Bundestaates. Hier sind rund 2.300 Videoslots zu finden, zusätzlich ist das Areal besonders für seine angrenzende und hauseigene Pferderennbahn bekannt. Darüber hinaus umfasst der Komplex Einzelhandelsgeschäfte, zahlreiche Restaurants und viele weitere Unterhaltungsmöglichkeiten. Finanziell gesehen lohnt sich die Übernahme natürlich ebenfalls. So erwirtschaftete das Rocksino von Juni 2017 bis Juni 2018 einen stattlichen Nettoumsatz von rund 212 Millionen Euro. Der bereinigte Gewinn lag bei 83 Millionen Euro. Damit ist das Resort eine sprudelnde Geldquelle – sogar die größte im ganzen Bundestaat.

Neuer Kopf soll Entwicklung vorantreiben

Einen enorm großen Coup haben die MGM Resorts ganz nebenbei auch in der Personalabteilung verbuchen können. Hier wurde Atif Rafiq als neuer Präsident für Wirtschaft und Wachstum eingestellt, der zuvor unter anderem als Manager bei Volvo und der McDonalds’s Cooperation aktiv war. Rafiq dürfte einen entscheidenden Anteil an den geplanten Schritten haben, auch wenn er offiziell erst ab Mai 2019 in seinem neuen Posten durchstarten wird. Der Neuzugang erklärte hinsichtlich dieser Besetzung: „MGM Resorts befindet sich an einer einzigartigen Schnittstelle zwischen Gastfreundschaft und einem enormen Appetit. Die Kunden sind begeistert von MGMs Erfahrungen und seinen Angeboten, die unterhalten, erfreuen, aufrechterhalten, wertvolle Erinnerungen aufbauen und dauerhafte Verbindungen schaffen. Das Unternehmen verfügt über eine starke Marke und ich möchte dazu beitragen, die Kundenbeziehungen zu erweitern und die dafür vorhandenen Möglichkeiten voll auszunutzen.“

Wie der Konzernriese MGM zudem mitteilte, wollte man künftig einen noch größeren Wert auf das digitale Angebot legen Konkret sollen weitere Fach- und Führungskräfte im Bereich der Digitalisierung eingestellt werden, um in den kommenden Jahren auch auf dem sich neu bildenden digitalen Markt in den USA eine feste Größe zu werden. Mit Rafiq ist der erste Vollprofi also bereits mit an Bord und es wird spannend zu sehen, welche weiteren Top-Leute möglicherweise noch den Weg zu den MGM Resorts finden werden.

Anmelden, News erhalten & mit Glück eine 50 € Paysafecard gewinnen!

Melde Dich für die Casino Guide-News an und nehme an unserer monatlichen Verlosung einer 50,00 Euro Paysafecard teil! Deine Vorteile:

  • ✓ Du nimmst jeden Monat an der Verlosung für die 50,00 Euro Paysafecard teil
  • Aktuelle News rund um Online Casinos
  • ✓ Infos zu exklusiven Bonusangeboten