Las Vegas: Poker hat das Comeback geschafft

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde das Pokerspiel aus der Zocker-Stadt Las Vegas nahezu vollständig verbannt. Zahlreiche Casinos schlossen ihre Pokerräume und selbst prominente Veranstaltungen wandten der Stadt ihren Rücken zu. Dieser negative Trend ist allerdings rückläufig und das Pokerspiel bahnt sich seinen Weg zurück in die „Stadt der Sünde“.

Neue Pokerräume wurden eröffnet

Mehrere bekannte Casinos haben in den letzten Monaten ihre Pokerräume geschlossen. Es schien fast so, als würde Las Vegas durch eine echte Krise gehen müssen. Zusätzlich dazu hat die Stadt noch immer unter den „Nachbeben“ des Attentates auf ein Konzert zu leiden.

Dennoch wird Las Vegas für die Casinospieler wieder interessant. Die Pokerräume kehren zurück an den Strip, gleichzeitig sind für die nahe Zukunft auch mehrere große Turniere geplant. Keine Frage: Vegas scheint eine große Hürde gemeistert zu haben und befindet sich mit Blick auf die Poker-Vielfalt wieder auf einem guten Weg.

Bildquelle: nockewell @ Pixabay