Kanada: Ontario legalisiert Online Glücksspiele

Rund 14 Millionen Menschen wohnen in der kanadischen Region Ontario. Doch für all diese Menschen stand bislang lediglich eine begrenzte Auswahl an Glücksspielangeboten zur Verfügung. Dank eines neuen Gesetzesvorstoßes soll sich das künftig ändern, denn in der Provinz sollen Sportwetten, Casinospiele und Lotterien künftig abseits eines staatlichen Monopols legalisiert werden.

Die große Chance für private Unternehmen

Wie in vielen anderen Nationen dieser Welt, war das Glücksspiel in Kanada in der Provinz Ontario fest in staatlicher Hand. Lediglich die Ontario Lottery and Gaming Corportaion durfte bzw. darf hier ihre Glücksspiele zur Verfügung stellen. Für die Provinz, in der rund 14 Millionen Einwohner leben, bedeutet das vor allem eine magere Auswahl auf dem Glücksspielmarkt. Nur zwölf Spielbanken, ein veraltetes Lotto-System und einige mehr oder weniger ansprechende digitale Spiele können hier in Anspruch genommen werden. Genau das wird sich zukünftig allerdings ändern. Die Regierung in der Provinz plant eine tiefreichende Erneuerung des Glücksspielgesetzes, welches neben den Online Casinos auch die Sportwetten und sogar den Lotterie-Sektor umfasst. Letzterer soll vor allem aktualisiert werden, bei den Sportwetten und Casinos geht es um die Legalisierung.

Bislang waren in Kanada zum Beispiel nur Sportwetten erlaubt, die als Kombinationswetten mehrere Veranstaltungen umspannten. Wetten auf einzelne Disziplinen waren verboten. Online Casinos konnten abgesehen von den wenigen digitalen Spielen der OLG überhaupt nicht angeboten werden. Doug Ford, der Regierungschef der Provinz, hat im Haushaltsplan 2019 jetzt allerdings Reserven für die „Renovierung“ des Glücksspielmarktes geschaffen, welcher laut Ford künftig „wettbewerbsfähig“ sein soll. Im Detail erklärte der Politiker: „Wir planen einen wettbewerbsfähigen Markt für legale Online Glücksspiele, der erstens den Wünschen der Kunden entgegenkommt und zweitens seine Spieler auf den Online Glücksspiel-Websites schützt. Wir wollen sicherstellen, dass den Bürgern Ontarios sichere Zugänge zu legalen Online Glücksspielseiten geboten werden können.“

Zuspruch von den großen Sportligen

Dass Ontario das bereits seit den 1980er Jahren geltende Glücksspielgesetz endlich überarbeiten möchte, stößt auch bei den Nachbarn der US-amerikanischen Profiligen auf Begeisterung. So erklärte die NHL, dass die Entscheidung in Ontario im besten Interesse sei. Ligasprecher Gary Bettman sagte dazu: „Mit insgesamt zwei NHL-Franchises in Ontario und zwei weiteren Standorten direkt an der Grenze zur USA ist Ontario ein sehr wichtiger Markt für die NHL. Dementsprechend hat die Liga keine Einwände gegen die Initiativen der Provinz Ontario, legale Einzelwetten anzubieten und diese zu regulieren. Ähnlich sieht es die NBA, wobei hier sogar konkrete Hilfsmaßnahmen angeboten wurden. So erklärt die Basketball-Liga, dass man bereits zahlreche Vereinbarungen mit lizenzierten und internationalen Glücksspielunternehmen eingegangen sei und man mit dieser Erfahrung unterstützend zur Seite stehen könnte. Wann genau das neue Glücksspielgesetz in der Region umgesetzt werden soll, ist bislang noch nicht bekannt. Experten rechnen allerdings damit, dass kein allzu langer Zeitraum mehr vergehen wird. Immerhin soll sich die Regierung offenbar schon in Dialogen und Gesprächen mit der Glücksspielbranche befinden.