Casino Luzern: Sozialkonzept „Careplay“ gegen die Spielsucht

    Die Spielbanken haben als große Anlaufstellen für Glücksspiel eine gewisse Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und müssen sich natürlich für den Spielerschutz und gegen eine mögliche Sucht einsetzen. Gerade in Zeiten des Datenschutzes ist das jedoch keine leichte Aufgabe, auch nicht im Casino Luzern.

    Selbsttests und Präventionsarbeit sind ein Muss

    Die Ansprüche an ein Casino sind in der Schweiz hoch. Der Gesetzgeber erwartet nicht nur klingelnde Kassen, sondern vor allem die Einhaltung des Spielerschutzes. Genau hierfür ist im Casino Luzern das Konzept „Careplay“ zuständig, mit dem die Spieler vor einer Sucht geschützt werden sollen.

    Umgesetzt wird dieser Schutz aber nicht nur durch Sperren des Gastes, sondern auch durch Präventionsarbeit, Infobroschüren oder Selbsttests. Mit einer flächendeckenden Überwachung der Gäste hat dies also nichts zu tun, die Spielbank legt lediglich einen wichtigen Anstoß. Klar ist aber auch: Wie die Gäste hiermit letztendlich umgehen, kann von den Betrieben nicht überprüft werden.

    Bildquelle: meineresterampe @ Pixabay

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT