Quasar Gaming schließt: Die Hintergründe zum Casino-Aus

    Spieler müssen jetzt ganz stark sein. Schon zum 29. November 2018 wird das bekannte und beliebte Casino von Quasar Gaming nämlich seine Tätigkeiten einstellen. Dem Markt geht damit ein prominenter Anbieter verloren, der in den letzten Jahren einen bleibenden Eindruck hinterlassen konnte. Gleichzeitig ist Quasar Gaming allerdings nicht die einzige Marke, von der sich Spieler in den kommenden Wochen verabschieden müssen.

    Über Hintergründe wird noch spekuliert

    Wenn das mal kein Paukenschlag ist: Das Quasar Gaming Casino wird seine Tätigkeiten im Internet einstellen und schon zum 29. November 2018 seine Pforten schließen. Die Gründe für das Aus sind bislang noch nicht bekannt, natürlich wird aber bereits fleißig spekuliert. Einige Experten sehen in dem Aus allerdings eine unmittelbare Reaktion darauf, dass der Konzern keine Lizenz aus dem Bundesland Schleswig-Holstein erhalten hat und so auch die Investoren keinerlei Interesse mehr daran hatten, weitere finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen. An der Beliebtheit jedenfalls dürfte es nicht gelegen haben, auch wenn der Anbieter seit dem Abschied der Novomatic-Games vor einigen Monaten natürlich einen Einbruch hat hinnehmen müssen.

    Neben Quasar Gaming ist vom Aus noch eine weitere bekannte Marke betroffen, das OVO Casino. Das liegt daran, dass für beide Angebote mit der Quasar Limited der gleiche Mutterkonzern zuständig ist. Das Unternehmen war bereits seit mehreren Jahren in Deutschland aktiv und stellte seine Spiele unter einer Lizenz der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde zur Verfügung.

    Spielern wurde das Ende schriftlich mitgeteilt

    Auch wenn das Ende des Casinos unterm Strich natürlich überraschend kommt, hat der Konzern seine Spieler hierüber bereits schriftlich informiert. In einer Mitteilung an die Kunden heißt es: „Wir möchten Ihnen mitteilen, dass sich das Management von Quasar Limited bedauerlicherweise dazu entschlossen hat, seine Geschäftstätigkeit über Quasargaming.com zum 29. November 2018 einzustellen. Falls Sie zu diesem Zeitpunkt ein noch ausstehendes Guthaben auf Ihrem Konto haben, können Sie sich noch eine begrenzte Zeit anmelden und dieses auszahlen. Wir bitten Sie dringend, eine solche Auszahlung möglichst bald anzufragen.“ An diesen Hinweis sollten sich die Spieler halten, immer hin dürfte die Wartezeit bei Abhebungen in den nächsten Tagen deutlich länger sein als regulär.

    Keine Frage: Dieses Aus tut weh. Nicht nur den Spielern, sondern natürlich auch den Beschäftigten der Quasar Limited, die sich nun nach einem neuen Arbeitgeber umsehen müssen. Ob die Marke jemals wieder auf den deutschen Markt zurückkommt, ist bisher vollkommen offen.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT