SkillOnNet: Lizenzverlängerung in Schleswig-Holstein

Zahlreiche Lizenzen von Glücksspielunternehmen sind in den letzten Wochen und Monaten in Schleswig-Holstein ausgelaufen. Zahlreiche Anbieter standen eine längere Zeit in der Warteschleife und wussten nicht so richtig, wie es für sie weitergehen wird. Zu diesen Unternehmen gehörte auch der Anbieter SkillOnNet mit seiner prominenten Marke DrückGlück. Doch jetzt gibt es gute Neuigkeiten: Die Lizenz von SkillOnNet in Schleswig-Holstein wird bis mindestens 2021 verlängert. Und gefeiert wird dies beim Anbieter mit intensiveren Werbemaßnahmen und einer stärkeren Kooperation mit dem Fußballverein Holstein Kiel.

Kuriosum Glücksspielmarkt in Schleswig-Holstein

Deutschlandweit ist der Glücksspielmarkt in Schleswig-Holstein eine absolute Besonderheit – und der Ursprung liegt bereits viele Jahre zurück. 2012 entschieden sich die Bundesländer dazu, das Online Glücksspiel zu verbieten. Mit Ausnahme von Schleswig-Holstein. Das nördlichste Bundesland vergab eigene Lizenzen, die jedoch Ende 2018 bzw. Anfang 2019 nach sechs Jahren ausliefen. Das Problem: Noch immer ist in Deutschland keine Einigung vorhanden, wie es mit dem Glücksspiel im Internet weitergehen soll. Aber es gibt immerhin positive Entwicklungen. So wurde auf einer Konferenz der Landesminister vor wenigen Wochen festgelegt, dass Schleswig-Holstein seine abgelaufenen Lizenzen verlängern darf – und zwar mindestens bis 2021.

Genau davon profitiert jetzt auch der Anbieter SkillOnNet. Der Glücksspielkonzern, zu dem unter anderem die bekannte Marke DrückGlück gehört, hat eine Verlängerung seiner Lizenz erhalten und darf mit seiner Casino-Marke damit ebenfalls bis 2021 auf dem deutschen Markt aktiv sein. Wie der Anbieter in einer Mitteilung verlauten ließ, handelt es sich für die gesamte Branche, SkillOnNet und natürlich DrückGlück bei dieser Entscheidung um einen echten Meilenstein. Begründet wird dies vor allem damit, dass lange Zeit nicht klar war, wie sich die Lage in Schleswig-Holstein entwickeln würde.

Partnerschaft mit Holstein Kiel wird ausgebaut

Passenderweise hat der Glücksspielkonzern im Zusammenhang mit der Lizenzerneuerung in Schleswig-Holstein auch mitgeteilt, dass die Kooperation mit dem Fußballverein Holstein Kiel intensiviert werden soll. Schon seit geraumer Zeit sind beide Parteien in einer engen Zusammenarbeit, wodurch DrückGlück beispielsweise auf zahlreichen Werbeflächen im Stadion der Störche mit seinem Logo werben darf. Michael Golembo von SkillOnNet erklärte hierzu: „Wir sind begeistert, dass unsere Lizenz in Deutschland verlängert wurde und dies uns weiterhin ermöglicht, den Spielern in der Bundesrepublik die beste Casino-Erfahrung via DrückGlück zu liefern. Dies wird unterstützt durch eine große Marketing-Kampagne. Zum einen durch eine Ausweitung der Partnerschaft mit Holstein Kiel, welche bis heute für beide Seiten enorm erfolgreich verlief. Zum anderen aber auch durch eine große TV-Kampagne über alle großen Sender.“

Ebenfalls begeistert scheint von der Zusammenarbeit auch der Fußballverein aus der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. So erklärte Tim Jost als Head of Marketing von Holstein Kiel: „Nach einem sehr guten Start in eine vielversprechende Zusammenarbeit haben beide Parteien entschieden, diese auszubauen. Mit DrückGlück haben wir einen Partner an unserer Seite, der sich sehr gut mit Holstein Kiel identifizieren kann und immer in einem offenen und persönlichen Ton mit uns kommuniziert, was wir hier sehr schätzen. Zusätzlich dazu sind wir stolz darauf, dass DrückGlück die Marke Holstein Kiel auch in anderen öffentlichen Bereichen bekannt machen kann. Gemeinschaftliche Aktionen für Fans und Partner vom KSV Holstein sind miteinbezogen. Wir sind überzeugt davon, gemeinsam mit unserem Partner die Marke Holstein Kiel noch besser positionieren können und interessante Aktionen für Sponsoren und Fans anbieten. Wir sind sehr stolz, dass wir diesen Partner an unserer Seite haben und freuen uns auf die kommenden Jahre.“

Schleswig-Holstein als Versuchskaninchen, DrückGlück als Teil des Versuchs

Die Entwicklungen in Schleswig-Holstein und auch rund um DrückGlück dürfen durchaus mit Spannung erwarten werden. Immerhin nimmt Schleswig-Holstein in der kommenden Zeit in Deutschland wieder eine Sonderrolle ein. Nun soll erst einmal überprüft werden, wie sich der Markt im Norden realisieren lässt und wie genau die Anbieter in richtige Bahnen gelenkt werden können. Sollten sich also DrückGlück und Schleswig-Holstein gut anstellen, könnte dieses Modell „Schule machen“ und auch in anderen Bundesländern eingeführt werden. Die kommenden zwei Jahre können für die Glücksspielbranche in Deutschland also als wegweisend bezeichnet werden. Bleibt zu hoffen, dass alle Beteiligten die Chance des Testmarktes richtig nutzen – und damit ist natürlich auch der Staat beim Aufbau der regulatorischen Grundlagen gemeint.

Anmelden, News erhalten & mit Glück eine 50 € Paysafecard gewinnen!

Melde Dich für die Casino Guide-News an und nehme an unserer monatlichen Verlosung einer 50,00 Euro Paysafecard teil! Deine Vorteile:

  • ✓ Du nimmst jeden Monat an der Verlosung für die 50,00 Euro Paysafecard teil
  • Aktuelle News rund um Online Casinos
  • ✓ Infos zu exklusiven Bonusangeboten