Schweiz: Anbieter wappnen sich für Online Durchbruch

    Am gestrigen Sonntag (10. Juni 2018) wurde in der Schweiz über das neue Geldspielgesetz abgestimmt. Durchaus ein wenig überraschend konnten sich die Befürworter des Gesetzes ziemlich deutlich durchsetzen und rund 75 Prozent aller Stimmen einfahren. Freie Bahn also für die Schweizer Spielbanken, die online jetzt das ganz große Geschäft wittern.

    Steuerlast bremst die Freude ein wenig aus

    Die Online Portfolios der Schweizer Spielbanken standen und stehen bereits in den Startlöchern, jetzt können sie bald „losgelassen“ werden. Rund 75 Prozent aller Stimmberechtigten haben sich am Sonntag für das neue Geldspielgesetz ausgesprochen. Anbieter aus anderen Ländern werden so vom Markt verdrängt.

    Stattdessen können die Schweizer Spieler nur noch in den Casinos aus der Heimat ihre Einsätze platzieren, die allerdings eine Steuer von bis zu 80 Prozent auf die Gewinne zahlen müssen. Der Entscheidung ging ein wochenlanger Wettstreit voraus, in welchem beide Seiten um die Stimmen der Eidgenossen gebuhlt haben.

    Bildquelle: katjasv @ Pixabay

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT