Casino Interlaken: Araber sorgen für Rückgang im Spielertrag

    Für das Casino Kursaal Interlaken stehen derzeit keine guten Zeiten bevor. Der Betrieb verzeichnet enorme Rückgänge bei den Buchungen für die Veranstaltungssäle. Und als ob das nicht genug wäre, gehen nun auch die Bruttospielerträge im Casino zurück. Der Grund hierfür überrascht allerdings.

    Arabische Gäste mit zu viel Spielglück

    In der gesamten Schweiz haben die Spielbanken im Schnitt einen Rückgang von 1,5 Prozent der Bruttospielerträge zu ertragen. In Interlaken allerdings sank der Bruttospielertrag um 5,4 Prozent auf „nur“ noch 10,8 Millionen Franken

    CEO Oliver Grimm hat hierfür einen kuriosen Grund: Die Gäste aus dem arabischen Raum seien mit enorm viel Spielglück im Casino unterwegs und würden den Anbieter so um große Summen erleichtern. Gleichzeitig würde es viele Spieler geben, die nur geringe Beträge im Casino einsetzen. Beleg dafür: Rund drei Prozent mehr Eintrittsgelder wurden kassiert. Die Bruttospielerträge sind aber dennoch gesunken.

    Bildquelle: stux @ Pixabay

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT