Roulette – der Casino Spiele Klassiker

    Roulette kann auch online gespielt werden

    Gerade Roulette stellt für viele Menschen den Inbegriff der Casinospiele dar, sodass sich die verschiedenen Varianten sehr großer Beliebtheit erfreuen. Wenn auch Sie mehr über das interessante Spiel erfahren oder gar selbst Ihr Glück an der Kugel versuchen möchten, sind Sie in dieser Kategorie an der richtigen Adresse. Lernen Sie die grundsätzlichen Regeln von Roulette, erfahren sie wichtige Infos über das Casino-Spiel und holen Sie sich wichtige Tipps und Tricks. So werden Sie schon bald zum ausgebufften Profi beim Roulette!

    Die besten Online Casinos für Roulette

    Top 5 Casinos für Casino Spiele
    Casino Bonus
    Vera & John Casino 200% bis 60 Euro & Freispiele Spielen
    888 Casino Bis zu 888€ ohne Einzahlung Spielen
    Mr. Green Casino 100% bis 350 Euro Spielen
    Casino Club 125% bis 250 Euro Spielen
    William Hill Casino 100% bis 200 Euro Spielen

    So spielt man Roulette Online

    Roulette gehört zu den beliebtesten Casino-Spielen, seit es Spielbanken gibt. Egal, ob online, oder live, die Roulette-Tische sind ständig voll. Dies hat mehrere Gründe, unter anderem wegen der Spannung, welche herrscht, während die Kugel sich im Rad dreht, welches immer langsamer wird und die Entscheidung erst fällt, wenn die Kugel zum Stillstand gekommen ist. Weiterhin aber auch, weil es beim Roulettespiel die Möglichkeit gibt, nach einem System zu spielen. Dies lockt die Spieler an, welche sich von ihrem System eine höhere Gewinnchance versprechen. Ein entsprechendes System gibt es nicht nur für das Spiel in realen Casinos, auch bei den Online-Casinos ist ein problemloses Systemspiel möglich.

    Das Spiel läuft folgendermaßen ab: Zunächst muss der Wetteinsatz zu Beginn jeder Runde festgelegt werden. Beim Online Casino wird das in der Regel so gehandelt, dass der Spieler einen virtuellen Roulettetisch sieht, an dessen Rand sich Tokens mit unterschiedlichen Werten befinden. Die entsprechenden Zahlenfelder sind abwechselnd schwarz und rot. Um nun einen gewissen Wetteinsatz zu setzen, muss zunächst der gewünschte Token angeklickt werden und danach das Feld, auf welches gesetzt werden soll. Um einen entsprechenden Wert zu setzen, für welchen es keinen Extra-Token gibt, muss mit einem Chip mehrfach auf das gewünschte Feld geklickt werden.

    Es gibt nun mehrere Möglichkeiten, das Geld zu setzen. Beispielsweise kann der Spieler auf eine bestimmte Zahl, von 0 bis 36 – im amerikanischen Roulette existiert außerdem eine Doppelnull – setzen. Bei dieser Art des Spielens existiert zwar die geringste Gewinnwahrscheinlichkeit, doch dafür gibt es auch den höchsten Gewinn. Denn hierbei erhält der Spieler das 36-Fache seines Einsatzes als Gewinn zurück – sofern die von ihm gesetzte Zahl gewinnt. Weiterhin kann der Spieler auch auf gerade, ungerade, rote oder schwarze Felder setzen. Hier beträgt die Wahrscheinlichkeit zwar fast 50 %, doch ebenso hoch fallen auch die Gewinne aus. Der Spieler erhält also nur das Doppelte seines Einsatzes zurück. Das erscheint zwar gering, doch mit der richtigen Spielstrategie kann auf diese Art und Weise viel Geld gewonnen werden.

    Roulette kann im 888 Casino gespielt werdenAuch weitere Arten das Geld zu setzen sind möglich, denn die Spieler sind außerdem in der Lage, ihr Geld auf die Grenzen zwischen den Zahlen zu setzen. Somit können auf bis zu vier Zahlen auf einmal gesetzt werden. Das erhöht die Gewinnwahrscheinlichkeit auf 4 zu 37. Doch dafür sinkt selbstverständlich auch der Gewinn. Beim Roulette sind die Gewinne sehr leicht zu berechnen. Denn diese entsprechen immer der ungefähren Wahrscheinlichkeit, des Erfolges. Das heißt, dass wenn auf vier Zahlen gleichzeitig gesetzt wird, der Spieler ungefähr das Neunfache seines Einsatzes als Gewinn zurückerhält.

    Eine weitere Art des Setzens ist das Wetten auf jeweils ein Dutzend. Am Rand des Zahlenfeldes sind drei weitere Felder, welche immer ein Dutzend Zahlenfelder markieren. Sie sind entsprechend als erstes, zweites und drittes Dutzend betitelt. In diesem Fall setzt der Spieler auf die markierten zwölf Zahlen. Die Gewinnwahrscheinlichkeit beträgt somit 1/3. Daraus geht hervor, dass der Spieler – im Falle eines Sieges – das Dreifache seines Einsatzes erhält. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, auf eine der 2:1-Reihen zu setzen. In diesem Fall wettet der Spieler darauf, dass eine Zahl aus der gewählten Zahlenreihe gewinnt.

    Regeln des amerikanischen Roulettes

    Beim amerikanischen Roulette (welches auch Double-Zero-Roulette genannt wird) stehen 38 Zahlen zur Verfügung: Dies sind die Zahlen von 0 bis 36 sowie die 00, welche hier unter der Bezeichnung “Double Zero” geführt wird.

    Durch diese doppelte Null steigern sich der Vorteil für das Casino und der Nachteil für den Spieler.

    Die Spielsprache ist hier Englisch, sodass folgende Bezeichnungen gelten:

    • “Straight Bet” heißt es, wenn der minimale Wetteinsatz auf 1 Zahl gesetzt wird. Eine solche Wette hat stets die schlechtesten Zahlen.
    • “Split Bet”heißt es, wenn auf 2 Nachbarzahlen bzw. auf deren Grenzlinie gesetzt wird.
    • “Street Bet”oder auch “Stream Bet” heißt es, wenn auf 3 Nachbarzahlen gesetzt wird.
    • “Square Bet”heißt es, wenn auf 4 Nachbarzahlen gesetzt wird.
    • “Five Number Bet” heißt es, wenn auf die folgenden Zahlen gesetzt wird: 0-00-1-2-3.
    • Die Begriffe”Black” (Schwarz), “Red” (Rot), “Even”(Gerade), “Odd” (Ungerade), “High Bet” (19 bis 36) und “Low Bet” (1 bis 18) gelten entsprechend.

    Das amerikanische Roulette wird schneller abgewickelt auf kleineren Tischen ohne Ansagen, sondern durch die Spieler persönlich. Nicht mit dem Rechen wird die Gewinnzahl angezeigt, sondern mit der Metallfigur, die Dolly genannt wird. Es wird mit persönlichen Chips gespielt – diese haben keine Wertangabe, können aber mit bis zu sieben unterschiedlichen Farben ausgegeben werden. Die entsprechenden Werte pro Farbe werden jeweils durch den Spieler bestimmt – diese können also individuell variieren. Nur an dem entsprechenden Tisch gelten diese Chips dann und werden genau dort wieder zurückgewechselt.

    Die europäische Version des amerikanischen Roulettes unterscheidet sich von der amerikanischen Spielweise dadurch, dass in Europa die Doppelnull einfach weggelassen wird. Der amerikanische Kessel kennt eine andere Anordnung der Zahlen unter Berücksichtigung der 00. Somit gilt: Der Bankvorteil beim amerikanischen Spiel ist 5,26 Prozent, der beim europäischen Spiel 5,4 Prozent. Daher bieten sich hier bessere Gewinnchancen am Roulette-Tisch! Die “Null” bei der amerikanischen Spielweise meint den vollen Verlust des Einsatzes, bei der europäischen Spielweise des amerikanischen Roulettes nur den halben.

    Das Europäische Roulette

    Ein Roulette-Rad, welches nach europäischen Regeln ausgestattet ist, verfügt nur über eine 0 und die Zahlen 1 – 36, im Gegensatz zu dem amerikanischen Prinzip nicht über eine 00.

    Mit den europäischen Regeln kann eine Rückzahlungsqoute bis zu 97,3 Prozent gewährleistet werden. Die einfachen Chancen (meint: Wetten, bei denen Auszahlungsquoten 1 : 1 möglich sind) berücksichtigen die 0 nicht in gleichbleibender Weise: Fällt die 0 nach europäischen Regeln, erhält man entweder den halben Einsatz zurück oder der gesamte Einsatz wird als “en prison” gekennzeichnet (das heißt, dass dieser Einsatz bei einem nächsten Spiel noch einmal eine Chance erhält).

    Nach amerikanischen Regeln wäre dieser Einsatz verloren gewesen. Im Folgenden seien nun die Gewinnwahrscheinlichkeiten im Verhältnis zu den Auszahlungsquoten des europäischen Roulettes beschrieben – neben dem Unterschied zur 00 und den sich daraus ergebenden Variabilitäten ist möglicherweise noch das Aussehen der Roulettetische und der Umstand, dass bei der amerikanischen Regelung kein Croupier für die Einsätze zur Verfügung steht.

    • Setzt ein Spielereine Zahl, besteht eine Auszahlungsquote von 35 : 1 und eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 2,7 Prozent.
    • Setzt ein Spieler eine 2-Zahlen-Kombination, besteht eine Auszahlungsquote von 17 : 1 und eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 5,4 Prozent.
    • Setzt ein Spielereine 3-Zahlen-Kombination, besteht eine Auszahlungsquote von 11 : 1 und eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 8,1 Prozent.
    • Setzt ein Spielereine 4-Zahlen-Kombination, besteht eine Auszahlungsquote von 8 : 1 und eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 10,8 Prozent.
    • Setzt ein Spielereine 6-Zahlen-Kombination, besteht eine Auszahlungsquote von 5 : 1 und eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 16,2 Prozent.
    • Setzt ein Spieler auf eine Kolonne, besteht eine Auszahlungsquote von 2 : 1 und eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 32,4 Prozent.
    • Setzt ein Spieler auf ein Dutzend, besteht eine Auszahlungsquote von 2: 1 und eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 32,4 Prozent.
    • Setzt ein Spieler auf eines der Ereignispaare gerade / ungerade, 1 bis 18 oder 19 bis 36 oder schwarz oder rot, besteht eine Auszahlungsquote von 1 : 1 und eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 47,6 Prozent.

    Französisches Roulette

    Die Regeln, die für das französische Roulette (auch europäisches Roulette) gelten, ähneln denen des amerikanischen Roulettes. Das Rad verfügt über 37 Zahlen, darunter eine 0. Das Tischlayout unterscheidet sich für die äußeren Wetten – entsprechend sind die Gewinnchancen für das französische Roulette besser als die für das amerikanische Roulette mit zwei Nullen. Die Zahlen des französischen Roulettetisches sind rot, die des Roulette-Rades (französische Bezeichnung: “Cylindre”) sind schwarz und rot (entsprechend der amerikanischen Ausführung), wobei die Zahl 0 grün gekennzeichnet ist.

    Auch hier bleibt selbstverständlich Ziel des Spiels, richtig im Voraus zu sagen, welche Zahl durch die Kugel gekennzeichnet wird. 37 Möglichkeiten gibt es – französisch wird während des Spieles gesprochen. Somit werden im Folgenden nun jeweils genau die spielerelevanten Bezeichnungen in französischer Sprache bezeichnet:

    • Der Begriff”Plein” bezeichnet die Wette auf 1 beliebige Zahl.
    • Der Begriff”Cheval” bezeichnet die Wette auf 2 Nachbarzahlen.
    • Der Begriff”Transversale plein” bezeichnet die Wette auf 3 Nachbarzahlen.
    • Der Begriff “Carré” bezeichnet die Wette auf 4 Nachbarzahlen.
    • Der Begriff “Transversale simple” bezeichnet die Wette auf 6 Nachbarzahlen.
    • Der Begriff “Première douzaine (P 12)” bezeichnet die Wette auf dieZahlen 1-12.
    • Der Begriff”Medium douzaine (M 12)” bezeichnet die Wette auf dieZahlen 13-24.
    • Der Begriff”Dernière douzaine (D 12)” bezeichnet die Wette auf dieZahlen 25-36.
    • Die Begriffe”Rouge” (Rot) und “Noir” (Schwarz) bezeichnet die Wette auf alle roten / schwarzen Zahlen.
    • Die Begriffe”Pair” (Gerade) und “Impair” (Ungerade) bezeichnet die Wette auf alle geraden / ungeraden Zahlen.
    • Der Begriff”Passe” bezeichnet die Wette auf die Zahlen 19 bis 36 und “Manque” die Wette auf die Zahlen 1 bis 18.

    Weiterhin gilt: Spieler, die gewinnen, erhalten doppelt so viel, wie sie eingesetzt haben, wenn sie auf eine Colonne gesetzt haben. Sollten sie auf zwei Colonnes setzen, verringert sich die Chance auf den Gewinn auf die Hälfte dessen, was eingesetzt wurde. Mit “Colonne” ist nun im Besonderen gemeint:

    Colonne Nummer 1 : 1, 4, 7, 10, 13, 16, 19, 22, 25, 28, 31, 34
    Colonne Nummer 2 : 2, 5, 8, 11, 14, 17, 20, 23, 26, 29, 32, 35
    Colonne Nummer 3: 3, 6, 9, 12, 15, 18, 21, 24, 27, 30, 33, 36

    Hier kannst Du Roulette online spielen:

    Top 5 Casinos für Casino Spiele
    Casino Bonus
    Vera & John Casino 200% bis 60 Euro & Freispiele Spielen
    888 Casino Bis zu 888€ ohne Einzahlung Spielen
    Mr. Green Casino 100% bis 350 Euro Spielen
    Casino Club 125% bis 250 Euro Spielen
    William Hill Casino 100% bis 200 Euro Spielen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT