Glücksspiel: Zuwachs bei der Gesellschaft für Spielerschutz und Prävention

    Bei der Gesellschaft für Spielerschutz und Prävention (GSP) handelt es sich um ein Angebot, welches von zahlreichen Spielhallen in ganz Deutschland wahrgenommen wird. 2017 waren es genau 950 Betriebe. Damit erzielte die GSP einen enormen Zuwachs und kann mit großen Erwartungen in die Zukunft blicken.

    Hilfe für Betriebe und Betreiber

    950 Betriebe werden von der Gesellschaft für Spielerschutz und Prävention betreut. Insgesamt 16 Berater reisen durch die Republik und unterstützen die Casinos zum Beispiel beim Thema Jugendschutz oder eben der Prävention. Zahlreiche Schulungen werden zu diesem Thema durchgeführt, 3.000 Servicekräfte wurden insgesamt auf den neuesten Stand gebracht.

    Zusätzlich dazu wurden im vergangenen Jahr mehr als 3.600 Team-Gespräche mit Servicekräften geführt, wofür die Berater regelmäßig in den betreuten Betrieben vorbeischauen. Für Spieler ist das eine gute Nachricht, denn das Spielen von Spielautomaten und Co. macht in einem geschulten Umfeld gleich noch einmal mehr Spaß. Zudem ist bei ernsten Problemen so immer eine geeignete Ansprechstelle vorhanden.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT